background

Laute & Kommunikation

Wie hört sich ein Fennek eigentlich an?

Der Fennek hat eine hohe Stimme. Diese kann mit der von kleinen Haushunden z.B. Chiwawa verglichen werden. Diese setzt der Wüstenfuchs allerdings nicht monoton ein. Je nach Gefühlslage und Sinn und Zweck der Kommunikation verändert sich das Lautieren des Fenneks. Einige Fennek-Besitzer berichten sogar davon, dass das possierliche Tierchen mitunter kurze melodische Lautäußerungen von sich gibt.

Ein kurzes schwaches Bellen soll mögliche Feinde warnen sich zu nähern. Dieses Bellen werden Sie vielleicht bemerken, wenn der Fennek Kontakt zu anderen Haustieren oder fremden Menschen hat. Wird das Bellen in diesem Fall höher und lauter, droht der Fennek bereits seinem Gegner. Eventuell müssen Sie hier reagieren um eine kleine Auseinandersetzung zu verhindern.

Sie als Fennek-Frauchen oder Wüstenfuchs-Herrchen werden wohl am meisten das freudig erregte Quieken des Fuchses bemerken. Diese Laute sind Ausdruck guter Stimmung und können auch als Aufforderung zum Spiel und zur Aktivität verstanden werden.

Hat sich Ihr Fennek ausgepowert und ruht er sich begleitet von ein paar Krauleinheiten an Sie gekuschelt aus, können Sie ein zufriedenes Schnurren hören. Dieses Geräusch ähnelt dem genussvollen Schnurren einer Katze.

Der Fennek kommuniziert aber nicht nur über seine Stimme sondern auch mithilfe der Körpersprache. Eine zusammengekauerte und zitternde Haltung lässt darauf schließen, dass der Fuchs sich fürchtet. Ein tapsiger, aufgeregter Gang kombiniert mit gelegentlichem Springen kann als Aufforderung zum Spiel verstanden werden. Sie werden, sobald Sie im Besitz eines Fenneks sind, die feinen Charakter- und Wesenszüge der liebenswerten Tiere kennenlernen. Dabei werden Sie bestimmt auch feststellen, dass kein Fennek dem anderen gleicht. Selbst bei Hunden gleicht innerhalb einer Rasse kein Tier dem nächsten. Mit Liebe, Zeit und Fürsorge haben Sie auf jeden Fall eine gute Chance die positiven Charaktereigenschaften ihres Fenneks hervorzuheben und einen treuen Freund zu gewinnen.

Tipp: Seine Ohren sind in der Lage selbst schwächste Geräusche wahrzunehmen. Setzen Sie ihren Fennek deshalb keinen lauten Geräuschen aus. Mitunter kann dies zu bleibenden organischen Schädigungen oder Charakter- und Wesensveränderungen führen. Das bedeutet auch, dass Sie nicht übermäßig laut mit Ihrem Fennek kommunizieren müssen. Er nimmt es auch schon wahr, wenn Sie ganz leise nach ihm rufen.

2017  Fennek Haustier   globbers joomla templates