background

Fennek Haustier

Ist der Fennek ein geeignetes Haustier für Dich?

Das Fennek Haustier kann nicht wirklich mit einer Katze oder einem Hund verglichen werden. In gewissem Maße gilt er als eine Kombination zwischen beiden Tieren. Während die Körpergröße und das zum Teil distanzierte Verhalten einer Katze ähneln, gleicht das Spielverhalten und die Energie einem aktiven Hund.

Jeweils ein Fünftel des Tages zeigen sich Fenneks verspielt oder verschmust. Die restliche Zeit ruhen sie sich aus oder schlafen. Im Gegensatz zu einigen Hunderassen werden sie mit dem Alter allerdings nicht ruhiger. Sie bleiben über die Jahre hinweg ähnlich aktiv.Fennek Haustier

Fenneks beißen genauso wie Hunde manchmal gerne. Diese Bisse sind in der Regel sehr leicht. Sie sind Zeichen ihrer sozialen Akzeptanz gegenüber ihrem Besitzer. Beim Spielen knabbern sie so gerne an der Hand. Die Zähne durchbohren dabei nicht die Haut. Das leichte Beißen ist Teil des Spiels. Auch in der freien Wildbahn zeigt sich dieses Verhalten.

Fenneks riechen kaum. Nur wenn sie Angst haben lässt sich kurz eine strenge Duftnote identifizieren. Der Uringeruch kann durch die Nutzung eines Katzenklos oder eine Sterilisation bzw. eine Kastration reduziert werden.

Der Fennek beim Gassi gehen: Leinenpflicht!

Außer Haus kann das Fennek Haustier mit einem Leibgurt oder einer Leine Gassi geführt werden. Allerdings sollten Sie kein Halsband tragen. Aus diesem können sie nicht nur leicht herausschlüpfen. Ein starker Ruck kann zudem das zerbrechliche Genick schädigen. Ohne eine Leine besteht die Gefahr, dass sie erschrecken und das Weite suchen.

Der natürliche Fluchtreflex der Wüstenfüchse und ihre Schnelligkeit und Agilität bringen die Gefahr mit sich, dass ein Fennek beim Spaziergang verloren geht. So kann ein Fennek beispielsweise viermal höher als seine Körperlänge springen.

Tipps um ein Entweichen zu verhindern:

  • Halten Sie ihren Fennek in einem Käfig bzw. Gehege wenn sie ihn nicht beaufsichtigen können
  • Nutzen Sie beim Gassi-Gehen einen Leibgurt, ein Halsband ist nicht ausreichend
  • Gehen Sie vorausschauend Gassi, ein plötzliches lautes Geräusch oder ein anderes großes Tier können ihren Fennek hochschrecken und fliehen lassen

 

Das Fennek Haustier – ein Tier mit Instinkten

Die Instinkte des Fenneks sind ausgeprägter als die von heimischen Hunden und Katzen. Als exotische Tiere besitzen sie eine wundersame Persönlichkeit. Sie treten sehr intelligent und selbstbestimmt auf. Man munkelt es wäre bis zu 10mal schwerer einen Fennek zu erziehen als eine Katze oder einen Hund.

Die natürlichen Instinkte kommen vielerorts ans Tageslicht. So verstecken und bunkern sie auch im häuslichen Umfeld Nahrungsmittel oder versuchen das Mobiliar an ihre Vorstellungen eines namhaften Baus umzugestalten. Wird dem Buddel-Drang nicht genug Beachtung geschenkt, können Sie schon einmal die Couch beschädigen.

Ein Fennek Haustier kann mit einem anderen Tier zusammen friedlich aufwachsen. Allerdings dürfen sie sich hier nicht 100%ig sicher sein. Ein Wüstenfuchs kann getrieben von seinen Instinkten sowohl eine Katze, einen Hund und auch ihr Kleinkind beißen. Ihr Fennek wird dazu mit hoher Wahrscheinlichkeit versuchen Vögel, Mäuse, Hamster oder Kaninchen zu jagen und zu töten.Fennek Haustier

Ein Fennek knabbert gerne an Gegenständen herum. Ob Leder, Kleinteile, Plastik z.B. Schraubverschlüsse von Wasserflaschen oder Metall. Verhindern Sie dass der Fennek diese Gegenstände zwischen die Zähne bekommt. Sollte er sie verschlucken, birgt dies eine große Gefahr für Ihren Fuchs. Auch sollten Stromleitungen oder Steckdosen nicht zugänglich sein. Möchten sie ihren Fennek in der Wohnung frei herum springen lassen, sollten sie sicher gehen, dass keine zerbrechlichen Gegenstände z.B. Vasen oder Teller zerstört werden könnten. Der Wüstenfuchs ist sehr aktiv und kann dabei ungewollt das ein oder andere von Tischen stoßen. Am besten geben sie ihm nur einen begrenzten Raum zum Spielen und schließen zur Sicherheit die Türen zu anderen Räumen.

Ein Fennek ist ein soziales exotisches Haustier. Ein Spielkamerad steigert nicht nur das Wohlbefinden des Wüstenfuchses, sondern bereitet ihnen auch mehr Freude beim Zuschauen. Es ist aber nicht zwingend notwendig sich ein ganzes Rudel zuzulegen.

Der Austausch mit anderen Fennek-Besitzern kann helfen die Entscheidung sich einen Fennek zuzulegen auf den Weg bringen.

Auch das englischsprachige Buch von Julie Mahler mit dem Titel „Fennec Fox as a pet: The complete owner‘s guide“ kann ihnen helfen sich in die Thematik einzulesen.

Zur Haltung eines Fenneks müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein. Eventuelle müsse Sie sich nach einer sachkundigen Prüfung eine Genehmigung vom Veterinäramt einholen.

Fennek HaustierFennek HaltungFennek ZüchterFennek kaufen

2017  Fennek Haustier   globbers joomla templates